Gleich zwei auf einen Schlag: Studentengruppen zu Besuch beim Cruise Net Hamburg

EBC Hochschule Hamburg

In der vergangenen Woche wurde das Cruise Office der Kreuzschifffahrtsinitiative „Cruise Net Hamburg“ (CNH) erneut in ihrem Handlungsfeld „Ausbildung und Qualifizierung“ tätig. Gleich zwei Hochschulen erhielten von Ellen Rüdiger, Project Assistant des Cruise Office, umfassende Informationen über den Kreuzfahrtstandort Hamburg.

Das Cruise Net Hamburg ist ein Private-Public-Partnership zwischen der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) als öffentlicher Partner und den privaten Akteuren der Hamburger Kreuzfahrtindustrie, bei denen der Verein Hamburg Cruise Center (HCC) mit seinen rund 130 privaten Mitgliedern bereits einen wesentlichen Teil der Hamburger Kreuzfahrtakteure bündelt. Der HCC hat gemeinsam mit der Unternehmensberatung Uniconsult den Zuschlag für die Ausführung der Geschäftsstelle des CNH erhalten und übernimmt somit zwei Funktionen innerhalb der Kreuzschifffahrtsinitiative. Eines der vielen Handlungsfelder in dem sich das CNH besonders engagiert ist das Handlungsfeld „Ausbildung und Qualifizierung“. Ziel ist es künftige Absolventen und Quereinsteiger für einen Beruf in der Kreuzfahrtbranche zu begeistern und auf die Jobvielfalt aufmerksam zu machen. Hier hat das Cruise Net Hamburg nicht nur einen webbasierten Ausbildungsguide entwickelt, sondern hält auch regelmäßig Vorträge für Studierende und Auszubildende. In dieser Funktion war das CNH erst kürzlich wieder unterwegs.

Zunächst empfing das Cruise Net Hamburg 13 Studenten der IUT Le Havre aus Frankreich. Die Studenten waren im Rahmen ihrer Projektarbeit zum Thema „Wirtschaftsfaktor Hafen“ in der Hansestadt zu Besuch. Nach einem zunächst 1-stündigen Vortrag durch Frau Rüdiger, wartete noch eine Terminalführung des Cruise Terminals Steinwerder auf die Studentengruppe. Hierbei wurde das CNH von der Cruise Gate Hamburg (CGH) unterstützt. Durch diesen umfassenden Einblick in die Kreuzfahrtdestination Hamburg und deren wirtschaftlichen Faktoren haben die Studenten aus Le Havre eine gute Grundlage erhalten, um den angestrebten Vergleich zwischen dem Hafen von Le Havre und drei anderen europäischen Häfen – darunter der Hamburger Hafen – ziehen zu können.

Am vergangenen Donnerstag besuchten außerdem 25 Studierenden der EBC Hochschule Hamburg die Räumlichkeiten des Cruise Net Hamburgs. Dieser Termin fand im Rahmen der Kooperation zwischen dem HCC und der EBC Hochschule Hamburg zum „5. EBC Cruise Talk“ am 21. April 2016 statt. Dieses bereits fest etablierte Branchenevent, organisiert von den Studierenden des Studiengangs „Tourism & Event Management“ der EBC Hochschule Hamburg, verspricht auch in diesem Jahr wieder interessante Talkrunden mit hochkarätigen Talkgästen. Um den Hochschülern einen tiefgründigen Einblick in die Kreuzfahrtindustrie und insbesondere in den Kreuzfahrtstandort Hamburg zu geben, referierte Frau Rüdiger auch hier intensiv über die Kreuzfahrtthematik und die vielen Karrieremöglichkeiten innerhalb der Kreuzfahrtindustrie.

Das Cruise Net Hamburg plant für das verbleibende Jahr 2016 noch weitere Vorträge und spannende Aktionen im Bereich „Ausbildung und Qualifizierung“. Damit versucht die Kreuzschifffahrtsinitiative unter anderem die Kreuzfahrtakteure in Hamburg bei Ihrer Suche nach qualifiziertem Personal zu unterstützen.

News