Hamburg begrüßt die AIDAprima

Dietmar Hasenpusch / HCC

Lang erwartet und endlich da. Die AIDAprima machte am 21.April 2016 zum ersten Mal in ihrem zukünftigen Heimathafen Hamburg fest.

Bevor das jüngste Flottenmitglied der Reederei AIDA Cruises gegen 08:00 Uhr seinen Liegeplatz am Cruise Center HafenCity erreichte, wurde das Schiff bereits gebührend von zahlreichen Schaulustigen per Boot oder an Land empfangen. Unter ihnen befand sich Dietmar Hasenpusch, ein Fotograf, der eigens vom Hamburg Cruise Center e.V. (HCC) engagiert wurde, um den Einlauf der AIDAprima festzuhalten. Er ist Teil des Erstanlauf-Paketes, das der HCC anlässlich der Erstanfahrten von Kreuzfahrtschiffen den jeweiligen Reedereien anbietet. Zu diesem gehörte auch das Feuerlöschboot, das die AIDAprima bei ihrer Einfahrt in den Hamburger Hafen mit seinen Wasserfontänen begleitet hat.

Am Cruise Center HafenCity wartete anschließend der HHLA Shanty-Chor auf die Kreuzfahrtgäste und begrüßte diese mit zünftigen Seemannsliedern.

„Mit der AIDAprima macht der Hafen Hamburg einen weiteren großen Schritt in die Zukunft. Nicht nur, dass das Schiff jeden Samstag zu Reisen zu den Metropolen Westeuropas von Hamburg aus startet, sondern insbesondere auch, dass mit der AIDAprima neue ökologische Standards gesetzt werden“, sagt Matthias Rieger, Geschäftsführer des HCC. Zum Beispiel reduziert eine Vielzahl von technischen Neuerungen den Schadstoffausstoß während der Liegezeit im Hafen auf das zurzeit mögliche Minimum.

Zur feierlichen Plakettenübergabe anlässlich des Erstanlaufes an Bord der AIDAprima war neben Senator Frank Horch, Präses der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, auch der Vorsitzende des HCC, Dr. Stefan Behn anwesend. Als Begrüßungsgeschenk überreichte er dem Kapitän Detlef Harms das bei der Einfahrt aufgenommene Foto als Erinnerung an den Erstanlauf in den Hamburger Hafen.

Bis zum Jahresende wird die AIDAprima insgesamt 39 Mal die Hansestadt anlaufen und stärkt somit Hamburgs Position als Ganzjahresdestination.

News